09 Oktober 2014

edel inszeniert


weiter geht es im Leinwand Bau, hierfür wurde ein Holzrahmen ( einfache Lattung oder Altholzbestände ) in beliebiger Größe gebaut, in der Rückwand ein Streifen Drahtgewebe ( erhältl. im Hobbygeschäft ) aufgenagelt und dann komplett mit beschichtetem Leinen bezogen, am besten eignen sich Tackernadeln um den Stoff richtig zu straffen. Das Leinen mit Acryl  hat den Vorteil das das Gewebe durch die Beschichtung nicht franst und einfach auf Wunschgröße geschnitten wird. Das Leinen haben wir vorher noch mit unserem Firmenlogo bestickt. Wir arbeiten mit der Brother mit PE Design Programm, womit sich jede Vorlage in eine Stickdatei umwandeln lässt. Durch das eingebaute Drahtgewebe lassen sich nun alle erdenklichen Motive anheften (Drahtfäden reichen ), in unserem Beispiel eine Kunstblüte, da sind der Phantasie wieder keine Grenzen gesetzt......